Meal Prep: Rotes Quinoa mit buntem Ofengemüse und Hähnchenfilet

Zeit für ein neues Meal Prep Rezept!

Zur Zeit koche ich mir ziemlich oft Quinoa, da sich Quinoa super zum vorbereiten von Mahlzeiten eignet. Schmeckt warm sowie kalt sehr gut! Sonst nehme ich immer die helle Quinoa, doch vor kurzem habe ich dann eine Packung rote Quinoa in meinem Schrank gefunden und der Geschmack ist dem von heller Quinoa ziemlich ähnlich. Vielleicht etwas nussiger, aber in der Kombination mit Gemüse schmeckt man da eigentlich keinen großen Unterschied. Sieht jedenfalls schön aus oder nicht? Vor allem mit dem bunten Ofengemüse passt die rote Quinoa farblich sehr gut finde ich 🙂

Quinoa richtig kochen!

Quinoa ist eigentlich wirklich einfach in der Zubereitung. Das einzige, was ihr auf keinen Fall auslassen solltet, ist das Waschen der Quinoa, bevor ihr sie kocht. Sonst kann es etwas bitter schmecken! Deshalb immer zuerst gut abwaschen und erst danach kochen. Neben diesem einen Punkt gibts nicht viel zu beachten. Einfach mit doppelter Menge Wasser und einer Prise Salz in einem Topf so lange kochen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen wurde. Fertig!

Alternativen für Quinoa, Ofengemüse und Hähnchen

Die Quinoa könnt ihr auch durch Reis oder Couscous ersetzen. Ist von der Zusammensetzung sehr ähnlich. Wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, bin ich ein großer Fan von Ofengemüse, wenn es um`s Meal Prepping geht. Das erspart so viel Zeit und Mühe! Also gibt’s auch bei diesem Meal Prep Rezept wieder Ofengemüse. Am liebsten mit einem Dressing aus Öl, Agavendicksaft oder Honig und Gewürzen. Ihr könnt das Gemüse aber genauso gut kochen oder anbraten. Das Gleiche gilt auch für das Hähnchen. Alternativ zum Hähnchen geht aber auch Fisch, Rind oder vegane Proteinquellen wie Hülsenfrüchte. Ganz nach euren Vorlieben.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 mittelgroßer Rettich
  • 2-3 Karotten
  • 1 Knolle rote Beete
  • 1 Kohlrabi
  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 Butternusskürbis
  • 1 EL Agavendicksaft oder Honig
  • 2,5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken
  • 4 x à 150g Hähnchenfilet
  • 200g Quinoa
  • 200g Kräuterquark

So geht’s!

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Zuerst das Gemüse schälen, kleinschneiden und in eine große Schüssel geben.
  3. Das Dressing aus Olivenöl, Agavendicksaft/Honig und Salz und Pfeffer anrühren und über das Gemüse gießen. Alles gut vermengen.
  4. Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen 30 Minuten backen. Zwischendurch immer wieder die Ofentüre kurz öffnen, damit der Dampf entweicht und das Gemüse knackig bleibt. Nach den 30 Minuten die Hähnchenfilets auf das Gemüse legen und alles zusammen weitere 15 Minuten backen (je nach Dicke der Filetstücke eventuell etwas länger backen).
  5. Währenddessen die Quinoa gut waschen, damit die Bitterstoffe abgewaschen werden. Danach mit doppelter Menge Wasser (400ml) und einer Prise Salz zum kochen bringen. Nun bei mittleer Hitze etwa 20 Minuten kochen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen wurde.
  6. Zum Schluss Quinoa und Gemüse auf vier Portionen aufteilen. Zu jeder Portion jeweils ein Hähnchenfilet (in Stücke geschnitten) und 50g Kräuterquark geben.
  7. In luftdichten Aufbewahrungsdosen* im Kühlschrank lagern oder direkt servieren.

Guten Appetit!

*Affiliate Link


Nährwertangaben pro Portion: 487 kcal, 10g Fett, 53g KH, 41g Eiweiß

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich boomshalalaa.com die Speicherung meiner Daten.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO


Etwas suchen?