Vorsätze, Gedanken – 2016

IMG_1051

Der Zug ist abgefahren, an den Ort ohne Wiederkehr.

Das alte Jahr ist vorbei, das neue Jahr hat begonnen. Egal, was letztes Jahr war, ob nun gut oder schlecht, es ist Vergangenheit. Alle Erlebnisse, Gefühlsachterbahnen, Freudentränen, Liebeskummer, Glücksmomente, Verzweiflungstaten, Höhen und Tiefen oder was sonst so im letzten Jahr passiert ist, wurde alles in einem großen Zug verstaut, der abgefahren ist und auch nicht mehr wiederkommt. Einerseits gut, andererseits vielleicht auch traurig, weil sicherlich viel Gutes auf diesem Zug verstaut wurde… Aber: Das neue Jahr bringt mindestens genau so viel Gutes mit sich, neue Chancen, neue Erlebnisse, neue Erkenntnisse, vielleicht auch neue Abenteuer, wer weiß. 2016 wird ganz sicher mindestens genauso gut oder noch viel besser, sei einfach offen für das Neue, wir werden alle unseren Weg finden, da bin ich mir sicher 🙂

IMG_2967

Wie mein 2016 ablaufen wird, ist bisher noch ziemlich unklar, da ich noch bis Februar auf die Rückmeldungen der Unis/FHs warten muss und erst danach weiß, ob und wo ich studieren werde und wie sich dadurch mein Leben verändern wird: Bleibe ich in Stuttgart? Oder ziehe ich um? Studiere ich den Studiengang, den ich für mich am passendsten finde? Wie verändert sich mein Alltag, meine Gewohnheiten, mein Leben dadurch? All diese Fragen stehen bisher noch in der Luft und spielen sich auch fast jeden Tag in meinem Kopf ab…. ABER: Ich kann es bisher eben einfach noch nicht sagen, muss mit der Ungewissheit noch ein wenig leben und mich für eine Weile noch damit abfinden, auch wenn mir das gar nicht passt und ich eigentlich viel lieber einfach endlich wissen möchte, wie es bei mir weitergeht. Das letzte Jahr war Chaos in Sachen Studium und Beruf genug, das brauche ich dieses Jahr nicht nochmal, also hoffe ich, dieses Jahr läuft das alles etwas geregelter ab! 🙂

Trotzdem bin ich über all die Erfahrungen und Erlebnisse des letzten Jahres froh und dankbar, denn ich habe mich charakterlich in diesem einen Jahr so sehr weiterentwickelt und habe ein Stück weit auch zu mir selbst gefunden. Also was lernen wir daraus? Alles passiert aus einem guten Grund! Das sage ich mir immer wieder und habe es mir als Leitsatz, Lebensmotto oder wie man es nennen mag, gemacht, weil mein Leben das einfach immer wieder bestätigt hat:

Everything happens for a reason!

Ohne diese Kehrtwendungen, Erlebnisse, unvorhersehbare Ereignisse und und und hätte ich nie mit Instagram angefangen, hätte niemals meinen Blog gestartet, hätte meine Leidenschaft für das Backen und Kochen nie so ausgiebig leben können, hätte so viele tolle Menschen niemals kennen gelernt und wäre sicherlich auch charakterlich nicht da, wo ich heute bin! Sei froh über ALLES, was in deinem Leben geschieht, egal ob gut oder schlecht, es passiert IMMER aus einem guten Grund! 🙂

IMG_2401

 

Um alles je auf die Reihe zu kriegen und die zu werden die wir sein wollen, müssen wir es klug anstellen. Es gibt immer noch so viel was wir lernen müssen. Etwas, das meiner Meinung nach wir alle noch verinnerlichen sollten ist Folgendes: Wir müssen lernen wann man um Hilfe bitten sollte, wann man Hilfe annehmen sollte und vor allem wann wir jemand anderem helfen sollten. Bei Tageslicht sieht das neue Jahr doch vielversprechend aus, dabei ist das Wichtigste nicht, wo wir sind, was wir machen oder wie es weitergehen soll, sondern mit WEM wir unsere Zeit verbringen, mit WEM wir unsere Erlebnisse und Erfahrungen teilen, WER uns zum Lachen bringt und WER dafür verantwortlich ist, dass wir uns wohlfühlen und glücklich sind, WER dieses Leben mit uns teilt. Freunde und Familie sind doch das einzig wirklich Wichtige in unserer chaotischen Welt… Oder seht ihr das anders?

Wir können nur ändern, worauf wir Einfluss haben. Veränderung ist etwas Gutes, mal sehen was noch kommt… Auch wenn etwas mal nicht so läuft, wie du es dir vorstellst, kommen noch 1000 weitere Tage, weitere Jahre, weitere Erlebnisse! Es ist doch immer so: Genau dann, wenn du nicht damit rechnest, klappt alles wie von allein. Wir haben alle viel um die Ohren, wieso nicht einfach mal locker lassen? Ich habe mir vorgenommen schlechte Gedanken in eine Kiste zu sperren. Klar zuerst fühlt es sich schei** an, nicht die Sachen zu machen, von denen anscheinend jeder denkt sie seinen so wichtig, würden Erfolg garantieren oder was auch immer, aber dann… Naja, hab ich das Gefühl es wird schon werden. Ich verfolge einfach weiter die Dinge die ICH will… Und du solltest das auch! Also wieso statt einer To-Do-Liste nicht einfach eine `Scheiß-drauf-Liste´ erstellen? Klingt doch schon viel besser! 😀

IMG_1563

Alles, was ich mir für dieses Jahr wirklich überlegt habe, ist:

Wer bin ich? Und wer will ich sein?

Bevor wir uns fragen, wer wir sein wollen, was wir mit unserem Leben anstellen wollen oder wohin die Reise führen soll, müssen wir uns zuerst fragen, wer wir überhaupt sind… Weißt du wer du bist? Wenn ja, dann schreib es doch mal auf, ganz für dich allein, muss ja niemand mitbekommen 😀 Wirklich, mach mal… Und? Was steht auf dem Papier? Hast du überhaupt angefangen? Weißt du wo du anfangen sollst? Ich meine nicht nur Adjektive, die deinen Charakter beschreiben sollen, sondern das, was du von dir selbst hälst, wie du dich selbst siehst, wer du wirklich bist…? Wem das leicht fällt, vor dem ziehe ich den Hut! Denn mir ist das ganz und gar nicht leicht gefallen. Mal ehrlich zu sich selbst sein und sich selbst zu fragen, wer man eigentlich ist? Ganz ehrlich: Ich weiß es nicht, noch nicht, oder zumindest nur wage… doch ich weiß, was ich mir für dieses Jahr vornehme und wie ich mich selbst sehen will, wie ich sein möchte, beziehungsweise was ich noch weiter ausbauen möchte:

Ich will jemand sein, der bereit ist zu verzeihen. Ich will jemand sein, dem andere wichtiger sind als er selbst. Ich will jemand sein, der ganz direkt sein kann. Ich will jemand sein, der aus dem richtigen Grund alles aufgeben würde. Ich will jemand sein, der in allem das Beste sieht. Ich will anderen ein wahrer Freund sein. Ich will jemand sein, der immer versucht ein besserer Mensch zu werden. Und jemand der aus seinen Fehlern lernt. Ich will jemand sein, der all diese Eigenschaften in sich vereint und sich selbst nicht immer so sehr unter Druck setzt. Und ich will jemand sein, der das Leben und all seine Möglichkeiten schätzt und so viel wie möglich davon auskostet, jede Gelegenheit nutzt, mehr aus dem Leben zu machen und das Leben einfach genießt!

Also wer bist du? Und wer willst du sein?

 

Wenn du lernst dich in deiner Haut wohl zufühlen, ist es völlig egal was andere über dich denken. Ob du nun eine College Jacke trägst oder eine Gitarre in der Hand hältst oder den ganzen Tag im Büro sitzt, egal was du machst, mach es mit Herz, mach es aus Überzeugung und vor allem: Mach es, weil es dich weiterbringt, weil du gut darin bist, oder einfach weil es dir Spaß macht… Ganz egal wofür du dich entscheidest, am Ende ist nur wichtig, was DU möchtest und was DU aus deinem Leben und den Chancen die dir das Leben eröffnet, machst. Erinnere dich immer daran, dass das hier DEIN Leben ist und nur DU allein dafür verantwortlich bist, ob es so aussieht wie DU es dir vorstellst! 🙂

 

Lasst uns das neue Jahr positiv beginnen, damit der Rest des Jahres genauso positiv bleibt 😀

Share:

8 Comments

  1. Mirela G.
    6. Januar 2016 / 11:46

    Sehr schön geschrieben Aylin Grüßle!

    • 6. Januar 2016 / 12:03

      Danke Maus! Freut mich, dass du hier vorbeigeschaut hast, ich hoffe, es geht dir gut! :*

  2. Caro
    6. Januar 2016 / 14:33

    Das ist wirklich sehr schön geschrieben!
    Ich weiss auch noch nicht, wer ich bin, oder wer ich sein möchte, aber dank deines tollen Textes, denke ich, dass ich jetzt weiss, wie ich es herausfinden kann.
    Also vielen Dank und ein erfolgreiches Jahr 2016 wünsche ich dir. 🙂

    • 6. Januar 2016 / 18:43

      Vielen Dank! 😀
      Ja, das ist auch keine so leichte Frage, aber ich finde, jeder sollte sich damit mal beschäftigen…
      Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat! Ich wünsche dir ebenfalls ein tolles Jahr 2016 🙂

  3. 6. Januar 2016 / 19:53

    Ganz ganz toll geschrieben meine liebe !!! Da finde ich mich selbst wieder! 🙂

    • 7. Januar 2016 / 13:22

      Vielen Dank, freut mich, wenn`s dir gefallen hat 😀
      Ich wünsche dir ein tolles Jahr 2016! <3

  4. 13. Januar 2016 / 18:23

    Liebe Aylin,

    die Gedanken, die du dir gemacht hast, haben wir wohl alle. Gerade zum Jahresanfang. Und ich finde es toll, wie du damit umgehst. Wenn wir das Leben nicht anpacken, kann es nix werden. Also machen wir 2016 zu einem ganz besonders tollem Jahr.

    Liebe Grüße,
    Geli

    • 15. Januar 2016 / 15:31

      Vielen Dank! Genau so ist es, ich wünsche dir ein tolles JAHR 2016 😀
      Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.