Vegane Brownie Cookies – Kekse zum Muttertag

Morgen ist Muttertag! Zeit, der lieben Mama mal Danke zu sagen und ihr ganz viel Liebe zu schenken ♥ Und da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, eignen sich dafür doch am besten leckere Kekse! Mein derzeitiger Favorit sind schokoladige Brownie Cookies, die nicht nur schön weich, sondern auch super saftig sind – und das sogar vegan! Diese veganen Brownie Cookies kommen ganz ohne Ei oder Milchprodukte aus und haben trotzdem eine perfekte Konsistenz. Wollt ihr jedoch keine veganen Cookies, könnt ihr die Mandelmilch und den Sojajoghurt durch normale Milch und Naturjoghurt ersetzen. Fügt ihr noch ein Ei hinzu, werden die Cookies noch etwas lockerer, ist aber kein Muss.

Um noch ein bisschen Farbe mit ins Spiel zu bekommen und dem Schokoladengeschmack eine leichtere Note zu verleihen, habe ich den Cookies ein paar getrocknete Cranberries hinzugefügt. Die klebrigen Cranberries sind nicht nur für die Optik super, sondern auch ein toller Kontrast zu den weichen Brownie Cookies. Diesen Ausgleich bekommt man beispielsweise auch durch etwas Krokant, Nüsse oder anderes getrocknetes Obst – je nachdem was eure Mama am liebsten mag 🙂

Frisch aus dem Ofen sind die Brownie Cookies noch etwas zu weich, daher solltet ihr die Cookies erst abkühlen lassen. Danach verpackt ihr die Kekse am besten in kleinen Tütchen, verziert mit einer Schleife, eine süße Karte dazu und tadaaa – fertig ist ein schnelles und leckeres Geschenk für den Muttertag!

Zutaten für 20-30 Stück

  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 100g Backkakao
  • 180g Puderxucker
  • 300g Sojajoghurt
  • ein Schuss Mandelmilch
  • 1 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • etwas Vanille

Topping

  • eine Handvoll getrocknete Cranberries (oder andere getrocknete Früchte)
  • Krokant
  • Nüsse

So geht`s!

  1. Zuerst alle trockenen Zutaten verrühren. Dann den Sojajoghurt unterrühren und so viel Mandelmilch nach und nach dazugeben, bis eine klebrige, formbare Masse entstanden ist.
  2. Mit einem Eisportionierter oder 2 Löffeln kleine Haufen der Brownie Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  3. Danach das von euch gewählte Topping auf die Cookies geben. Ich habe ein paar getrocknete Cranberries in die Cookies gedrückt und etwas Krokant darüber gestreut.
  4. Nun die Brownie Cookies bei 180°C Ober-/Unterhitze 20-30min backen. Die Brownie Cookies sollten beim aus dem Ofen holen noch etwas weich sein, da sie beim Ausgekühlen noch erhärten.

Guten Appetit!

Teilen:

10 Kommentare

  1. 16. Mai 2017 / 10:21

    Meine Mama versucht auch viele Milchprodukte wegzulassen. Werde ihr das nächste mal diese Cookies backen, auch wenn Muttertag schon vorbei ist 🙂 Schmecken tun sie sicher immer!

  2. 24. Mai 2017 / 10:21

    Muttertag ist jetzt zwar schon vorbei, aber die werden trotzdem definitiv nachgemacht! Sehen super lecker aus und Mama freut sich darüber bestimmt immer ♥️

    • 24. Mai 2017 / 14:01

      Klar, die kannst du natürlich sonst auch immer backen 😀
      Viel Spaß beim Nachbacken!

  3. 1. Juni 2017 / 16:20

    Danke für das tolle Rezept 🙂

  4. 20. Juni 2017 / 11:32

    Hallo liebe Aylin ♥
    Ich möchte mal wieder ein Rezept von dir ausprobieren und ich habe Lust auf diese Kekse. Eine Frage habe ich: Wie lange sind sie haltbar bzw. wie lagerst du sie?

    Liebste Grüße
    Yvonne

    • 27. Juni 2017 / 10:01

      Hi Yvonne! Bei mir werden die Kekse meistens direkt nach ein paar Tagen aufgegessen, daher kann ich nicht genau sagen, wie lange sie haltbar sind 😛 Aber bis zu einer Woche sollten sie sich schon halten. Am besten in einer Keksdose oder im Kühlschrank lagern – luftdicht. Oder wenn du weißt, dass du nicht so viele Kekse essen wirst, kannst du die fertigen auch einfrieren und immer dann rausholen, wenn du gerade Kekse essen möchtest 🙂 Nach dem Auftauen kurz in den Ofen, dann schmecken sie wieder wie frisch gebacken!

      • 27. Juni 2017 / 10:06

        Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar! Ich wünsche dir eine schöne Woche und bin gespannt auf die Kekse. Ich LIEBE deine Rezepte und deinen BLOG so sehr. Danke für alles ♥

        • 27. Juni 2017 / 10:08

          Gerne! Das freut mich wirklich sehr zu hören, vielen lieben Dank! Und viel Spaß beim backen 😀 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.