Trinken, trinken, trinken…

 

Hey meine Lieben,

Letze Woche war ich für ein paar Tage in Schweden, um zwei Freundinnen von meiner Sprachreise des letzten Jahres zu besuchen. Es war wirklich schön dort und auch eine tolle Gelegenheit mein Englisch wieder aufzufrischen. Kennt Ihr das auch, wenn Ihr wieder zurück in Deutschland seid und manchmal sogar die englischen Worte schneller in den Kopf kommen, als die deutschen? So geht`s mir zumindest immer 😀 Über meine Erfahrungen und die Zeit in Schweden habe ich hier schon einen separaten Beitrag geschrieben, also schaut vorbei!

img_9304

 So, nun zum eigentlichen Thema des Tages!

Heute möchte ich Euch daran erinnern, dass trinken einen sehr wichtigen Part für die Gesundheit spielt! Gut, jetzt werden viele von Euch wahrscheinlich denken: „Ja, das weiß doch jeder.“ Aber man vergisst es trotzdem nur zu oft! Schnell überrumpelt der Alltag die guten Vorsätze und am Ende des Tages merkt Ihr: „Oh, vielleicht hab ich doch nicht genug getrunken…“ Und alles auf einmal, an einem Stück zu trinken, bringt hier nicht viel, da der Körper so nicht alles aufnehmen kann und viel einfach wieder ausgespült wird.

Deshalb ist es wichtig, über den Tag verteilt immer wieder zu trinken und insgesamt sollten es schon mind. 2-3 Liter sein. Vor allem, wenn Ihr euch sportlich betätigt, ist es umso wichtiger und besser sogar noch mehr zu trinken.

img_8084

Ich möchte Euch in diesem Post ein paar Tipps und Tricks verraten, wie Ich das ganze  handhabe:

♥  Softdrinks u.Ä. zählen nicht dazu! Nur Wasser und ungesünder Tee 🙂

  • Nach dem Aufstehen (noch vor dem Frühstück) trinke ich immer ca. 0,5-0,75 Liter Zitronenwasser. Dafür nehme ich den Saft einer halben Zitrone und gieße 70°C heißes Wasser darüber.

→ Da der Körper über die Nacht hin über viele Stunden nicht mit Flüssigkeit versorgt wurde, ist es wichtig, morgens die `Wasserspeicher´ wieder aufzufüllen.

→ Zitronenwasser regt den Stoffwechsel an und lässt mich munter und wach in den Tag starten. Außerdem fällt es mir leichter Wasser zu trinken, wenn es einen Geschmack hat, was uns auch schon zum nächsten Punkt führt.

  • Über den Tag hinweg trinke ich aber kaltes (oder Zimmertemperatur) Wasser mit Zitronensaft und gebe meist auch ein paar Zitronenscheiben dazu. fast ausschließlich, da es mir einfach viel besser schmeckt und ich so mehr trinken kann.
  • Alternativ könnt Ihr auch frische Beeren oder Apfelschnitze ins Wasser geben. Das Wasser nimmt den Geschmack der Früchte an und schmeckt super lecker, probiert`s mal aus!
  • Ein weiterer Tipp ist, sich das Wasser für den Tag in Flaschen schon vorzubereiten und über den Tag hinweg alles zu trinken.

→ So behaltet Ihr den Überblick, wie viel Ihr schon getrunken habt bzw. wie viel Ihr noch trinken solltet.

→ Wenn Ihr zB in die Schule/Uni/Arbeit müsst, könnt Ihr speziell dafür soviel Wasser vorbereiten, wie Ihr in dieser Zeit trinken wollt. Und den Rest trinkt Ihr dann am Abend zuhause.

  • Abends trinke ich gerne noch einen Tee. Mein Favorit ist Grüntee mit Ingwer. Gut für den Stoffwechsel und ich mag die Schärfe 🙂

 

Hierfür nehme ich meistens den Tee mit losen Blättern, da diese meiner Meinung nach einen viel intensiveren Geschmack hervorbringen.

IMG_1754Ich hoffe, es waren ein paar nützliche Tipps für euch dabei! Schreibt mir gerne Eure Fragen und Erfahrungen in die Kommentare 🙂

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.