Mein Werdegang – 2014 bis heute

IMG_1324

Schwarzer Bleistiftrock, weiße Bluse, schwarzer Blazer, was man eben bei einem Vorstellungsgespräch so anzieht. Passt, alles bereitgelegt. Jetzt nur noch schnell unter die Dusche, alles anziehen, Make-Up könnte auch nicht schaden, fertig! Ach, ist doch egal, mich sieht hier eh niemand, Online-Vorstellungsgespräche machen`s möglich 😛 Nur noch schnell die Fragen durchgehen: Was studierst du? Wie gefällt dir dein Studium? Weshalb hast du dich genau dafür entschieden? Fragen über Fragen… Aber fangen wir doch erst mal ganz vorne an:

2014

Ende Mai erhielt ich mein Abschlusszeugnis für mein erfolgreich absolviertes Abitur.
Danach ging`s direkt zum Ferienjob beim Daimler und die Bewerbungen für ein Studium im Wintersemester waren fällig. Wie bei vielen, ganz nach dem Motto: Keine Ahnung, was ich machen will, aber Hauptsache irgendwo beworben, wird schon klappen…

image

August: Die erste Zusage von Reutlingen kam → MKI = Medien- und Kommunikationsinformatik. Die FH von Reutlingen hat einen super Ruf, also direkt immatrikuliert.
September: 4 Wochen Sprachreise auf Malta → Beste Zeit meines Lebens! Sonne, Meer, Party… und zwischendurch noch ein bisschen Englischunterricht, easy! Kurz vor Ende der Sprachreise kam dann noch die Zusage von der Hochschule Heilbronn, was tun? Egaaaal, bin doch schon in Reutlingen eingeschrieben. Weiter geht`s mit Sonne, Meer, Party… und Sprachkurs! nicht zu vergessen 😀

IMG_5539

Oktober: Zurück in Deutschland beginnt das Studium → Wo bin ich hier gelandet?! Ein paar nette Mädels kennengelernt, aber der Rest… Nichts gegen Nerds, aber da waren halt echt nur so Informatik-Genies und ich mitten drin… „Aber komm versuch`s erst mal, vielleicht ist`s ja doch ganz gut!“ War leider eben einfach nicht mein Ding…

IMG_6258

Dezember: Entscheidung zum Abbruch, Zusage für ein kaufmännisches Praktikum ab Januar → Exmatrikulation

2015

Januar-Mai: Praktika

Juni-Dezember: Ferienjob, Nebenjob, viel Freizeit → Zeit, mich meiner Ledeinschaft für das Backen und Kochen zu widmen. Und hey, ich hab doch auch noch eine Spiegelreflex-Kamera, probier ich mich doch mal an Food Photography 😀 Gefallen daran gefunden, also wurden Instagram-Account + Blog ins Leben gerufen.

IMG_2795

Plötzlich erreichte ich immer mehr Reichweite, lernte neue (Insta-/Blogger-) Leute kennen (von denen ich heute auch viele zu meinen Freunden zählen darf 😀 ) und ich wurde Teil der Xundes-Family ❤️ Mein Leben hat sich seither in eine Richtung bewegt, die mir davor noch nicht einmal bekannt war und ich bin sehr dankbar dafür, wie sich alles entwickelt hat!

IMG_0008

Jetzt fehlt nur noch eins: DAS STUDIUM 😀

In diesem einen Jahr (2015) habe ich mich nicht nur weiterentwickelt, sondern habe mir auch sehr viele Gedanken darüber gemacht, was ich mit meinem Leben anfangen möchte, bzw wie es weitergehen soll und dabei bin ich zur Erkenntnis gekommen, das der Studiengang an der FH in Heilbronn der (für mich) richtige sei: Internationale BWL – Interkulturelle Studien
Wer jetzt aufmerksam gelesen hat, wird vielleicht festgestellt haben, dass ich mich bereits bei meinen ersten Bewerbungen (2014) an der FH in Heilbronn beworben hatte und die Zusage aber kam, als ich auf Malta war…

2016

Ja, das war der Studiengang, den ich momentan studiere, also mein `Traumstudiengang´ 😀 Warum ich Traum in Anführungszeichen setzte? Weil ich bisher ja noch nicht wirklich sagen kann, ob es auch tatsächlich DER Studiengang ist, der für mich am besten ist. Aber bisher denke ich, dass ich den (für mich) richtigen Studiengang gefunden habe 🙂
Hätte ich mal früher darüber nachgedacht, was ich wirklich will, dann wäre ich jetzt vielleicht sogar schon im 3. Semester… ABER ich sag ja immer wieder:

Everything happens for a reason!

Ich hätte sonst ja niemals mit Instagram und meinem Blog begonnen also: Es hat schon alles seine Richtigkeit! 🙂

IMG_0006

Deshalb gehe ich jetzt mit einer ganz anderen Einstellung an das Ganze ran (im Gegensatz zu meinem ersten Studium zum Beispiel) und bin auch viel motivierter das Studium durchzuziehen! Und um die klassische Frage `Wo sehen Sie sich in 5 Jahren´ noch zu beantworten: Momentan ist einer meiner Wünsche/Vorhaben für die Zukunft, vielleicht auch mal eine kleine eigene Konditorei oder zumindest eine Art Lieferservice oder dergleichen, aufmachen zu können…

IMG_0009

PLUK in Amsterdam: Meine Traumlocation (Quelle: Instagram)

Mal sehen was die Zeit bringt, aber meiner Meinung nach lässt sich alles (egal welcher Bereich) mit einem Ziel, wie klein/groß es auch sein mag, besser durchziehen 🙂
Soviel zu meinem derzeitigen Werdegang seit dem Abi. Damit wäre mein Vorstellungsgespräch doch ganz gut gelaufen denke ich 😀
Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung! (Ab damit in die Kommentare 😀 )

Share:

3 Comments

  1. Leonie
    4. Juni 2016 / 11:01

    Hey Aylin!
    Ich finde wirklich beeindruckend, was du in diesen Jahren alles gepackt hast! Auch sehr mutig von dir, dass du dich entschieden hast das Studium abzubrechen.

    Auf dem zweiten Foto hast du ein sehr schönes Kleid an! Da ich selbst nun die Abitur absolviert habe und der Abiball bevor steht: Woher hast du dieses umwerfende Kleid?

    xo Leonie

    • 4. Juni 2016 / 11:36

      Hey Leonie, vielen Dank erst mal! Ja, das war auch ein großer Schritt für mich 🙂
      Das Kleid habe ich bei einem türkischen Brautmoden Laden gekauft, da verkaufen sie sich Abendkleider 🙂 (war aber nicht ganz billig)
      Liebe Grüße und viel Erfolg bei der Kleidersuche 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.