Meal Prep: Quinoa Burrito Bowl

Ich bin nicht nur ein Fan von Meal Prep Rezepten, sondern vor allem von selbstgerechten Burrito Bowls! Nach meinem Rezept für eine leckere Chicken Burrito Bowl, kommt jetzt das Rezept zu meiner Quinoa Burrito Bowl. Eigentlich fast genau das Gleiche, nur dass ich dieses Mal den Koriander-Reis mit Quinoa ersetzt und darunter dann den Koriander gemischt habe. Klappt genauso gut, bringt etwas Abwechslung ins Spiel und dadurch das Quinoa mehr Eiweiß besitzt, ist das Gericht noch eiweißhaltiger – perfekt!

Das beste Aroma für die Hühnchen Fajitas – grillen!

Das absolut beste Aroma für die Hühnchen-Fajitas und Paprikaschoten erreicht man durch das Grillen! Da wir keinen eigenen Grill zuhause haben und auch das Wetter momentan ja noch nicht ideal für eine Grillaktion ist, nehme ich super gerne eine Gusseisenpfanne mit Grill-Rillen. Dadurch wird ein sehr ähnliches Ergebnis, wie beim normalen Grillen erreicht. Einfach Hähnchenbrust und Paprika würzen, auf den Grill oder die Grillpfanne legen und sobald sie gegrillt sind, können sie in die Vorbereitungsboxen gepackt werden. Alternativ könnt ihr aber auch einfach alles in einer normalen Pfanne anbraten oder im Ofen 10-15 Minuten backen.

Würze für das Hühnchen Fajita

Zum Würzen dieser Hühnchen-Fajitas und Paprika verwende ich gerne eine Kombination aus Chilipulver, Cayennepfeffer, gemahlenem schwarzem Pfeffer, Kreuzkümmel und Salz. Ihr könnt selbstverständlich auch einfach ein fertiges Fajita oder Taco-Gewürz vom Supermarkt nehmene, aber ich persönlich liebe es die Gewürze selbst zu dosieren.

Wie wird Quinoa gekocht?

Quinoa ist eigentlich super einfach zu kochen und dauert nicht lange. Hier ein paar Tipps zum Kochen von Quinoa:

  • vor dem Kochen Quinoa gründlich mit Wasser abwaschen, um den bitteren Geschmack loszuwerden
  • Das Verhältnis von Quinoa zu Flüssigkeit ist 1: 2
  • gewaschene Quinoa und Flüssigkeit in einem Topf zum Kochen bringen, Hitze reduzieren und für 15-20 Minuten kochen, bis die Quinoa durchgekocht und die Flüssigkeit absorbiert ist
  • Um Koriander-Limetten-Quinoa herzustellen,  etwas Limettensaft und gehackten Koriander hinzugeben und verrühren. Dies gibt dem Quinoa einen wirklich schönen, erfrischenden Geschmack und passt sehr gut zum Hühnchen-Fajita

So und nun sind wir bereit loszulegen! Viel Spaß beim Kochen ♥

Zutaten für 4 Portionen

Für das Fajita Gewürz

  • 1 EL Chilipulver
  • ¾ TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz

Für die Quinoa

  • 200g Quinoa
  • 400ml Wasser
  • ½ TL Salz
  • eine Handvoll gehackter Koriander
  • Saft einer Limette

Hähnchen und Paprika

  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 TL gehackter Knoblauch
  • 1 große Zwiebel
  • 4 Paprika
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
  • 4x Hähnchenbrust à 150g

Toppings

  • ¼ Eisbergsalat
  • Guacamole aus einer Avocado + Salz, Pfeffer, Chili
  • Kräuterquark aus 200g Magerquark + Salz, Pfeffer, Petersilie, Schnittlauch

So geht’s!

  1. Zuerst die Quinoa ein paar Mal in kaltem Wasser waschen. danach mit der doppelten Menge Wasser und 1/2 Teelöffel Salz in einen Topf geben und zum Kochen bringen.
  2. Für 15-20 Minuten, bis die Quinoa durch und weich ist. Sobald die Quinoa durchgegart ist, Limettensaft und Koriander hinzufügen und alles miteinander verrühren.
  3. Während die Quinoa kocht Chilipulver, Cayennepfeffer, Kreuzkümmelpulver, Pfeffer und Salz in einer Schüssel mischen, die Hälfte davon auf das Hähnchen reiben und 10 Minuten beiseite stellen.
  4. Zwiebeln würfeln und Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden.
  5. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch kurz darin abraten. Dann das Hähnchen dazugeben und von beiden Seiten anbraten , bis es durchgegart ist.
  6. Danach das Hähnchen auf einen separaten Teller geben und Zwiebeln und Paprika in die Pfanne geben.
  7. Die restliche Fajita-Würze hinzufügen und 3-4 Minuten bei starker Hitze anbraten.
  8. Zum Schluss den Eisbergsalat zurechtschneiden und mit den restlichen Zutaten in vier Aufbewahrungsboxen aufteilen oder direkt servieren.
  9. Die Toppings gebe ich immer erst kurz vor dem Esse frisch dazu, da sonst alles in der Aufbewahrungsbox schnell matschig wird.

Guten Appetit!


Nährwertangaben pro Portion: 400 kcal, 32g Eiweiß, 41g KH, 12g Fett

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.