Kartoffel-Sellerie-Püree mit Ofengemüse

Heute habe ich eine Inspiration für euch, wie ihr aus Kartoffeln, Sellerie und anderem Gemüse das perfekte Gericht zubereiten könnt! Ich zeige euch einen Trick, wie ihr bei Kartoffelpüree Kalorien spart und wie das Rezept für das perfekte Dressing für Ofengemüse geht.

Kartoffelpüree mal anders

Ich liebe Kartoffelpüree! Es ist nicht nur einfach in der Zubereitung, sondern sättigt sehr gut, schmeckt super und hat noch dazu nur wenige Kalorien. Um ein wenig Abwechslung reinzubringen und zusätzlich noch ein paar Kalorien einzusparen, strecke ich das Püree gerne mit Gemüsesorten, die nur wenig Eigengeschmack haben. Dafür eignet sich zum Beispiel Blumenkohl, aber auch Sellerie hervorragend. Der Geschmack bleibt derselbe, wie bei dem Püree aus auschließlich Kartoffeln – probiert das unbedingt mal aus!

Das richtige Dressing macht den Unterschied!

Ofengemüse mache ich ziemlich oft, da es schnell geht und vor allem Geschirr und Zeit spart! Einfach verschiedenes Gemüse kurz kleinschneiden, mit einem leckeren Dressing verrühren und ab in den Ofen. Währenddessen bleibt dann Zeit für andere Dinge und man muss nicht die ganze Zeit über am Herd stehen bleieben. Der Ofen ist außerdem auch ein super Mittel, damit das Gemüse auch seinen vollen Geschmack entfalten kann. Dazu ist aber vor allem auch das richtige Dressing ausschlaggebend! Fett ist ein Geschmacksträger, deshalb ist die richtige Menge Öl natürlich wichtig, doch auch der süßliche Geschmack der verschiedenen Gemüsesorten soll hervorgehoben werden. Das erreicht man am besten mit etwas Honig oder Agavendicksaft. Abgerundet wird dann alles noch mit etwas Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver und fertig ist das perfekte Dressing für leckeres Ofengemüse, das zu jeder Gemüsesorte passt! Also wählt am besten eure Liebslingsgemüsesorten aus, rührt das Dressing an und vermischt alles miteinander. Geht naürtlich auch, wenn ihr das Gemüse lieber anbraten, statt backen wollt.

Viel Spaß beim Ausprobieren! ♥

Zutaten für 4 Portionen

Für das Püree

  • 4 große Kartoffeln
  • 1 Knollensellerie
  • 1 Schluck Mandelmilch, ungesüßt
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für das Ofengemüse

  • 4 kleine Rote Beete Knollen
  • 4 Karotten
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 2 Zwiebeln

Das perfekte Dressing

  • 30ml Olivenöl
  • 2 EL Agavendicksaft oder Honig
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • ½ TL Knoblauchpulver

So geht’s!

  1. Zuerst das Gemüse waschen. Die Rote Beete vierteln, Zwiebeln, Karotten und Süßkartoffeln schälen und kleinschneiden, die Blumenkohlröschen vom Strunk trennen und alles in eine große Schüssel geben.
  2. Danach das Dressing für das Ofengemüse anrühren, über das Gemüse gießen und alles gut vermengen. Tipp: Ich nehme eine verschließbare Plastikschüssel, die ich mit geschlossenem Deckel schüttle, um das Dressing mit dem Gemüse zu mischen.
  3. Das Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 180°C Ober-/Unterhitze 35-45 Minuten backen.
  4. Währenddessen für das Püree die Kartoffeln schälen und die harte Außenseite der Knollensellerie abschneiden. Kartoffeln und Sellerie vierteln und in Salzwasser etwa 20 Minuten kochen (oder bis alles weich ist).
  5. Danach das Wasser abgießen, Kartoffeln und Sellerie pürieren, einen Schluck Milch und Gewürze dazugeben und verrühren, bis alles gut vermengt ist.
  6. Ofengemüse und Püree auf vier Portionen aufteilen und mit Kräuterquark servieren.

Guten Appetit!


Nährwertangaben pro Portion (ohne Kräuterquark): 387 kcal, 8g Fett, 70g KH, 10g Eiweiß

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Durch das Anhaken der folgenden Checkbox erlaube ich boomshalalaa.com die Speicherung meiner Daten.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO