Chicken Burrito Bowl – Foodprep

Burrito Bowl, foodprep, boomshalalaa, foodblogger stuttgart

Burrito Bowl – meine derzeitige große Liebe!

Nachdem ich letzte Woche zum ersten Mal eine Burrito Bowl gegessen habe, bin ich regelrecht der Sucht verfallen 😀 Ich kannte die Burrito Bowls nur aus Amerika und dem bekannten Chipotle. Dass wir hier in Stuttgart auch einen Burrito Laden haben (Burreatos heißt er bei uns), wusste ich bis vor kurzem noch gar nicht. Nachdem Mary und Julius dort in letzter Zeit einige Male waren und so davon geschwärmt haben, wollten wir anderen natürlich auch unbedingt mal dort essen. Letztes Wochenende haben wir es dann tatsächlich geschafft, alle zusammen im Burreatos zu essen und vom ersten Bissen an, hatte mich die Bowl überzeugt!

Dank Mary habe ich dort den Koriander Reis probiert und ich bin begeistert! Ein ganz anderes Geschmackserlebnis und definitiv einen Versuch wert. Solltet ihr den Geschmack von Koriander aber nicht mögen, könnt ihr diesen auch einfach weglassen und den Reis ohne Koriander zubereiten. Was bei einer Burrito Bowl außerdem nicht fehlen darf, ist natürlich die Guacamole – eigentlich. Ich bin wahrscheinlich der einzige Mensch – oder einer der wenigen – der keine Avocado, also auch keine Guacamole mag. Deshalb habe ich meine selbstgemachten Bowls auch ohne Guacamole zubereitet, aber da das ja eigentlich wirklich dazugehört, habe ich euch hier auch mal das Rezept mit Guacamole abgetippt.

So einfach, so variantenreich, so lecker

Eine Burrito Bowl selbst zuhause zuzubereiten, ist wirklich nicht schwer und ich frage mich, warum ich das nicht schon viel früher einmal gemacht habe – da habe ich wirklich etwas verpasst. Ab jetzt wird es so eine Bowl definitiv öfter geben! Wenn ihr die Burrito Bowl selbst zubereitet, könnt ihr die Zutaten natürlich auch alle selbst wählen und variieren. Ich habe hier zB Paprika angebraten, ihr könnt aber genauso gut jedes andere Gemüse statt der Paprika nehmen oder mehrere Gemüsesorten kombinieren. Oder statt Hähnchen könnte man Rind nehmen, oder ganz ohne Fleisch und stattdessen mit Tofu oder mehr Bohnen, statt der Guacamole geht auch Sour Cream und und und. So ist die Burrito Bowl auch perfekt für jeden Tag geeignet, weshalb ich mir gleich mehrere Portionen für die nächsten Tage vorbereitet habe. Dazu mehr im Rezept.

Für`s Erste gibt`s jetzt hier mein Rezept mit Hähnchen, Paprika, Bohnen, Koriander-Reis, Guacamole, Salsa und Salat. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Burrito Bowl, foodprep, boomshalalaa, foodblogger stuttgart

Zutaten für 4 Portionen

Für das Hähnchen

  • 4 mittelgroße Hähnchenfilets
  • 2-3 EL Hähnchengewürz
  • 1 EL Öl 

Für den Koriander-Reis

  • 400ml Wasser
  • 200g Basmatireis
  • 1 TL Öl
  • 1 Limette
  • 2 EL frischer Koriander, gehackt
  • etwas Salz

Für die Guacamole und Tomaten Salsa

  • 1 reife Avocado
  • ¼ Tasse gehackter Koriander
  • optional 1 kleine jalapeño
  • 1 Zwiebel
  • 1 mittelgroße Tomate
  • Saft einer Limette

Restliche Zutaten für die Bowl

  • 4 Paprikas
  • ½ Zwiebel
  • 1 Dose Bohnen (Kidneybohnen oder schwarze oder weiße)
  • 1 Kopf Eisbergsalat

Burrito Bowl, foodprep, boomshalalaa, foodblogger stuttgart

So geht`s!

  1. Für den Reis: Den Reis mit der doppelten Menge Wasser bei hoher Hitze zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, etwas Salz ins Wasser geben, abdecken und die Hitze reduzieren. Bei niedriger Hitze kochen, bis der Reis zart und das ganze Wasser absorbiert ist. Danach etwas frischen Koriander waschen, hacken und unter den fertigen Reis heben. 
  2. Für das Hühnchen: In einer Schüssel das Hähnchen mit Hähnchengewürz + 1 EL Öl vermengen. Im Kühlschrank abgedeckt für 20min marinieren. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Das Hähnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und 10-20min (je nach Größe/Dicke) backen. Danach 10 Minuten ruhen lassen und in kleine Stücke schneiden. 
  3. Die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden, sowie die Zwiebel fein hacken. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, zuerst die Zwiebeln glasig anbraten, dann die Paprika dazugeben und 3-4 scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und zur Seite stellen. 
  4. Guacamole und Tomaten Salsa: Koriander waschen und hacken, Zwiebeln würfeln. Die Avocado in einer kleinen Schüssel zerdrücken. Je 2 EL gehackten Koriander und Zwiebeln dazugeben und mit Salz und Pfeffer und dem Saft von ½ Limette gut verrühren. Tomaten waschen, in kleine Würfel schneiden und in einer anderen kleinen Schüssel mit je 2 EL gehacktem Koriander und den restlichen gehackten Zwiebeln verrühren.
  5. Foodprep: Reis, Huhn, Paprika und Bohnen in 4 Tupperdosen aufteilen. Die Guacamole und Tomaten Salsa in separate Dosen geben und alles abgedckt im Kühlschrank für bis zu 3-4 Tage lagern. Vor dem Verzehr 2-3min in der Mikrowelle aufwärmen und mit etwas kleingeschnittenem Salat, sowie der Guacamole und Tomaten Salsa toppen. Nach Belieben noch etwas Limettensaft darüber ausdrücken. 

Guten Appetit!

Burrito Bowl, foodprep, boomshalalaa, foodblogger stuttgart

Share:

8 Comments

  1. 8. Februar 2017 / 9:19

    Muss ich jetzt echt bald mal Nachkochen 🙂
    Schönen Tag dir 😉

    Liebe Grüße, Pascal

  2. 9. Februar 2017 / 15:31

    Wirklich eine richtig gute Idee, könnte ich mir auch mal als Mittagessen vorbereiten 🙂
    Danke für das tolle Rezept!

    • 9. Februar 2017 / 16:47

      Danke Nici! Ja, musst du unbedingt mal ausprobieren 😀

  3. 13. Februar 2017 / 0:41

    Das sieht einfach sooo gut bei dir aus…wow! Da bekommt man direkt hunger. Ich liebe Burrito Bowls und werde sie daheim auch bald mal ausprobieren 🙂

  4. 22. Februar 2017 / 10:41

    Sieht so lecker aus! Sollte ich auch unbedingt mal daheim ausprobieren 🙂

    • 22. Februar 2017 / 15:38

      Oh ja, musst du unbedingt mal ausprobieren! Danke Marie 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.