Berlin Blogger Week – Restaurants, Orte, Tagebuch

berlin, gruppenfoto

Die Idee von Diana mit allen befreundeten Bloggern für eine Woche nach Berlin zu reisen war für mich definitiv ein Highlight in diesem Jahr! Es hat nicht nur unglaublich viel Spaß gemacht, sondern mich auch ungemein motiviert mit dem Bloggen weiterzumachen. Es ist einfach immer wieder schön, sich mit Menschen zu umgeben, die die gleichen Interessen und Ziele haben, mit denen man sich austauschen kann und mit denen man vor allem auf der gleichen Wellenlänge ist. Unglaublich was so eine App wie Instagram und das Bloggen bewirken können und wie viele tolle Menschen ich dadurch schon kennengelernt habe!

 

Montag – Der erste Tag

Am Berliner Flughafen angekommen, musste ich erst mal den Weg zum Alexanderplatz suchen, den ich trotz meiner Orientierungslosigkeit sogar ziemlich schnell gefunden habe (der DB-App sei Dank!). Meine liebe Anne-Marie hat mich dann am Alex schon erwartet und ist mit mir zum Spreegold gelaufen, wo wir uns mit allen anderen zum Frühstück verabredet hatten. Und obwohl ich eigentlich immer diejenige bin, die zu allem zu spät kommt, waren wir die ersten, die dort ankamen. Danach kamen die Österreicher Klara, Steffi und Jules, die ich schon lange nicht mehr gesehen hatte und Angie, die ich endlich mal kennenlernen konnte. Außerdem hab ich endlich Melina und Pascal kennengelernt und Angie (die andere 😀 ) wiedergesehen. Alles so tolle und liebenswerte Menschen, die man sofort ins Herz schließt!

Spreegold, porridge, beeren, frühstück

Im Spreegold gibt es von Frühstück über Mittag- bis hin zum Abendessen alles was das Herz begehrt und sogar vegetarische und vegane Alternativen 👍 Ich habe mir dort zum ersten Mal einen Matcha Tea bestellt und bin seither von Matcha begeistert! Dazu gab`s noch einen veganen Porridge mit Beeren, sehr lecker! Die anderen hatten Avocadobrot oder Salate, also von süß bis herzhaft war wirklich alles dabei.

spreegold, berlin, porridge

Danach haben Anne-Marie, Diana und ich uns vom Taxi zu unserer AirBnB Wohnung fahren lassen und waren alle drei total zufrieden und glücklich mit dem Zustand und Aussehen der Wohnung! Bahnhaltestellen und ein Supermarkt waren in nächster Nähe und sogar das McFit konnte ich zu Fuß erreichen. Da sieht man auch mal darüber hinweg, dass die Wohnung in Wedding, einem nicht so vornehmen Stadtteil Berlins, lag.

Nachdem wir unsere Koffer ausgepackt hatten, haben wir uns auf den Weg zu einem kleinen Event gemacht, wozu wir natürlich erst mal zu spät gekommen sind und nicht mehr reingelassen wurden… Was macht man dann? Genau, Essen gehen! Also sind wir dann erst mal Sushi essen ins Hello Sushi am Ostkreuz gegangen, was uns eigentlich auch ganz recht war 😀

berlin, sushi, hello sushi

 

Dienstag – Party Time

Nachdem ich morgens im McFit trainieren war, haben wir uns mit Angie, Melina und Pascal im Superfood & Organic Liquids am Rosenthaler Platz zum Frühstück getroffen. Für mich gab`s wieder einen Matcha Tea und dazu Bircher Müsli mit Acai. Mein Lieblingsfrühstück dieser Woche! Die anderen hatten Sandwiches oder Smoothie Bowls und alles war so toll hergerichtet, das finde ich ja immer am wichtigsten 😀

Superfoods & Organic Liquids, Berlin, porridge, beeren, frühstück

Ein süßes Restaurant, das auch wieder viel für Veganer bietet und eine Kuschelecke, die sich super für Fotos eignet 😀 Auch eine Empfehlung meinerseits!

berlin, superfoods & Organic Liquids

Auf dem Heimweg mussten wir uns durch den Regen kämpfen, der uns in dieser Woche leider noch häufiger begegnet ist. Und da ich kluges Kind auf den Wetterbericht gehört habe (der für diese Woche 29°C vorhergesagt hatte!), hatte ich ausschließlich Sommerkleidung dabei… Sehr gut, Aylin 🙄 Aber da Diana danach nach Hamburg ging, hatte sie mehr als genug Kleidung dabei und hat mir freundlicherweise mit Pullis und langen Hosen ausgeholfen 😘

IMG_0209

 

berlin, taco, wrapAbends kam dann auch Elena aus Stuttgart und wir gingen zu Angie und Oli (und ihren zuckersüßen Katzen 😍), wo dann wieder alle vereint waren und wir gemeinsam gekocht und gefeiert haben. Es gab leckere Wraps, viel zu erzählen, lachen und getanzt wurde natürlich auch noch 😀 Eindeutig der beste Abend in dieser Woche!

 

Mittwoch – Der Tag danach…

Da wir erst um 4 Uhr im Bett lagen, wurde erst mal ausgeschlafen. Danach trafen wir uns mit den österreicher Mädels im What do you fancy love? zum Frühstück. Ein ziemlicher Hipster Laden, aber wirklich tolles Essen und nettes Personal. Ich hatte einen Chiapudding mit Früchten, bei den anderen gab es Haferbrei oder Avocado Bagels. Alles mal wieder sehr lecker!

what do you fancy love, berlin, porridge, beeren, frühstück

Gestärkt vom Essen wurden noch ein paar Fotos gemacht, wobei ganz tolle Gruppenbilder entstanden sind ♥

berlin, gruppenfoto

 

Donnerstag – work, work, work

Neben Essen gehen, die Stadt erkunden und Fotos machen, haben wir auch viel am Blog gearbeitet, das heißt Blogbeiträge geschrieben, Bilder bearbeitet etc. und uns mit Agenturen getroffen. Vor allem am Donnerstag war ein richtiger Workday. Nachdem wir ein 2. Mal in dieser Woche im Spreegold essen waren, haben wir den ganzen Tagvor dem Laptop verbracht und waren ziemlich produktiv 👍

 

berlin, spreegold

Freitag – Noch mehr Essen

Weil wir ja noch nicht oft genug in dieser Woche Essen waren, sind wir mittags alle zusammen im Akemi Sushi essen gegangen. Leider ohne die Österreicher, da die Mädels nur 3 Tage in Berlin waren. Von Vorspeise über Hauptgang bis hin zum Nachtisch wurde uns alles aufgetischt und es war nicht nur lecker, sondern auch von sehr guter Qualität! Also schaut da auf jeden Fall auch mal vorbei, wenn ihr in Berlin seid!

berlin, sushi, akemi

 

Samstag – So viel Tofu!

Elena ist morgens schon wieder zurück nach Stuttgart geflogen während Diana, Anne-Marie und ich lange ausgeschlafen haben. Da wir ziemlich lange geschlafen hatten, ließen wir das Frühstück ausfallen und sind direkt im Shiso Burger Mittagessen gegangen. Wir hatten alle drei einen Veggie Burger mit dem besten Tofu  den ich je gegessen habe! Da müsst ihr unbedingt mal Essen gehen! 😍 Tofu gab`s abends gleich nochmal, als wir bei Angie zusammen gekocht und den Film `Non-Stop´ geschaut haben. Der spannendste Film ever! Falls ihr diesen Film noch nicht kennt: Schaut ihn euch an!

berlin, shiso burger

 

Sonntag – Zeit Abschied zu nehmen

Den letzten Tag haben wir nur Zuhause verbracht, um Koffer zu packen und die Wohnung aufzuräumen. Gut, einmal waren wir doch draußen, um noch ein paar Fotos zu schießen 😀 Abends hieß es dann für mich Abschied nehmen und wieder zurück nach Stuttgart fliegen.

berlin

Da es so schön in Berlin war, werde ich schon ganz bald wieder hinfahren, doch dazu mehr, wenn es soweit ist 😀 Reisen sind einfach so schön, am liebsten würde ich jeden Monat in eine andere Stadt oder in ein anderen Land reisen! Ich freue mich schon auf meine zukünftigen Reisen und Wiedersehen mit allen Bloggern! 😘

Reist ihr auch so gerne? Was sind eure Lieblingsorte?

berlin berlin IMG_0199 IMG_0200

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.