Alles rund um mein Studium

hochschule, Hochschule Heilbronn, Heilbronn, Studium, studieren, internationale BWL, BWL, international, interkulturelle Studien

Wieso ich erst jetzt studiere habe euch ich bereits in meinem letzten Beitrag erläutert. Doch es bleiben immer noch viele weitere Fragen offen: Weshalb hast du dich speziell für diesen Studiengang entschieden? Warum Heilbronn? Was waren deine Alternativen? Wie ist die Hochschule? Und wie sind die Studenten? Fragen über Fragen…

Studieren. Das ist so ein Thema für sich. Ich bin alles andere als den `perfekten´ Weg gegangen, aber was ist schon DER perfekte Weg? Meiner Meinung nach muss jeder einfach für sich selbst herausfinden, was er/sie möchte, wo die eigenen Interessen liegen und welcher Studiengang sich damit vereinbaren lässt. Müsste ich jedoch einen Rat dazu geben, wäre es auf jeden Fall der, nicht direkt nach dem Abi anzufangen.

Ich musste es selbst auf die harte Tour lernen und habe mein erstes Studium (das ich direkt nach dem Abi anfangen habe) abgebrochen. In der Abiphase hat man überhaupt keine Zeit und vor allem auch nicht die Nerven dafür, sich intensiv damit auseinandersetzen, was man will, bzw welcher Studiengang sich mit den eigenen Interessen vereinbaren lässt. Zumindest war das bei mir und vielen meiner damaligen Mitschülern so. Und ich denke, das wird bei den meisten auch nicht anders sein, außer natürlich ihr habt schon seit Jahren DEN Traumstudiengang 🙂

Der richtige Studiengang 

Wenn ich gefragt werde, wie ich den für mich richtigen Studiengang gefunden habe, kann ich nur antworten, dass man sich dafür genug Zeit nehmen muss und sich selbst ein paar Fragen stellen sollte, wie zum Beispiel: „Was sind meine Interessen? Was macht mir Spaß?“, „Wie wichtig ist mir Geld? Bzw wie wichtig ist es mir, viel Geld in meinem zukünftigen Beruf zu verdienen?“ und „Will ich später in irgendeinem Unternehmen angestellt oder vielleicht doch lieber selbständig sein?“ Und das sind nur ein paar von unzähligen Fragen, die auf euch zukommen.

Da ich schon immer Sprachen sehr gut/schnell gelernt habe und mich internationale, sowie interkulturelle Themen interessierten, wollte ich auf jeden Fall etwas mit Sprachen machen. Aber allein eine Sprache zu studieren ist mir erstens zu trocken und zweitens interessiert mich die Grammtik, Literatur oder Satzbau nicht wirklich. Also fällt Anglistik usw schon mal raus. Dann kam der Wunsch mich vielleicht mal selbständig zu machen und ich habe bemerkt, dass mich betriebswirtschaftiche Themen auch interessieren. Eine perfekte Verbindung stellte also der Studiengang in Heilbronn dar: Internationale BWL – Interkulturelle Studien.

Dabei war mir der Standort Heilbronn nicht wichtig, sondern einzig und allein der Studiengang. Ich hatte meine Interessen und das Ziel sich selbständig machen zu können unter einen Hut gebracht. Aber natürlich konnte ich mich nicht auf diese eine Bewerbung verlassen und habe mich deshalb in ganz Deutschland auf ähnliche Studiengänge beworben. Als dann die Zusage von Heilbronn kam, war ich überglücklich und habe, wie ihr euch denken könnt, auch gleich zugesagt und mich immatrikuliert.

hochschule, Hochschule Heilbronn, Heilbronn, Studium, studieren, internationale BWL, BWL, international, interkulturelle Studien

HOCHSCHULE, UNTERRICHT, PROFESSOREN

Die Schule Heilbronn hat mehrere Standorte: Künzelsau, Schwäbisch Hall, Heilbronn Sontheim und Heilbronn am Europaplatz. Letzteres ist der Standort, an dem mein Studiengang angeboten wird. Diesen Standort gibt es auch erst seit ein paar Jahren und ist deshalb relativ neu ausgestattet/renoviert. Außerdem liegt der Standort zentrumsnah (zu Fuß ∼15min) und ein Aldi ist gleich nebenan, Nervennahrung ist also nicht weit 😉 Eine eigene Mensa gibt es zur Zeit noch nicht, die wird gerade erst gebaut. Dafür dürfen wir die Mensa der Dualen Hochschule mitbenutzten, die gleich nebenan ist. Ich persönlich war noch kein einziges Mal dort essen, weil sich mein Stundenplan so gestaltet, dass ich entweder daheim essen kann, oder nur 15 Minuten  Pausen habe, wo sich das nicht lohnt und ich mir mein Essen mitnehme. Aber anscheinend soll das Essen dort ganz lecker und auch vom Preis her gut sein 🙂

Die Vorlesungen sind mit dem Unterricht an der Schule zu vergleichen (wie eigentlich an jeder Hochschule). Im Unterschied zu einer Universität ist man an der Hochschule nur in kleinen Gruppen (∼40-60 Studenten) und auch die Professoren gestalten ihre Vorlesungen mit viel Interaktion und nicht, wie an der Uni, als reine Front-Präsentationen. Das ist auch einer der Gründe, warum ich an einer Hochhole studieren wollte. Es ist kein so krasses `Selbststudium´, wie an der Uni. Man bekommt zum Beispiel auch die Lerninhalte, die man lernen muss, als Skript zusammengefasst und muss es sich nicht selbst aus irgendwelchen Büchern zusammenreimen. An der Uni bekommt man manchmal ja nicht mal mit, was der Prof da unten in dem riesigen Vorlesungssaal vor sich hinplappert…

Studenten, -leben

Eines der wichtigsten Faktoren war für mich hier in Heilbronn Anschluss zu finden und das war auch nicht schwer. Mir persönlich fällt es eigentlich auch sowieso nie schwer, neue Leute kennenzulernen, aber auch mal ganz objektiv betrachtet sind hier alle sehr offen und Anschluss zu finden sollte hier für niemanden ein Problem sein 🙂 Es gibt extra Organisationen für die einzelnen Studiengänge, die unter anderem auch Ausflüge/Exkursionen (zB Stuttgarter Wasen oder Betriebsbesichtigungen bei Porsche, Rewe..) und nicht zu vergessen viele Partys organisieren 🙂 Dadurch kann man auch Leute aus den anderen Semestern kennenlernen. Trotzdem ist man die meiste Zeit eher nur mit den Kommilitonen aus dem eigenen Studiengang, bzw aus den Parallelstudiengängen mit denen man ein paar Kurse zusammen hat (zumindest ist das bei mir so).

hochschule, Hochschule Heilbronn, Heilbronn, Studium, studieren, internationale BWL, BWL, international, interkulturelle Studien

Die Stadt Heilbronn

Heilbronn an sich ist eigentlich ganz süß. Das Stadtzentrum ist eine schöne Altstadt mit ein paar tollen, alten Gebäuden und einer kleinen Einkaufsstraße. Und ein Einkaufscenter gibt es sogar auch! 🙂 Es gibt alles, was man so braucht. Von DM über H&M bis hin zum Sushi Lokal, alles ist vor Ort.

Von Stuttgart nach Heilbronn sind es mit dem Zug 40-50 Minuten, machbar. Ich hatte auch eigentlich ich vor zu pendeln, aber eines Abends dachte ich mir, ich schau einfach mal bei wg-gesucht.de vorbei. Eine der Wohnungen war mir auf Anhieb sympathisch und das war auch die einzige WG, die ich mir in Heilbronn angeschaut habe – meine jetzige WG 😀 Mit den Mädels habe ich mich super verstanden und es war so, als ob wir uns schon lange kennen würden. Auch das Zimmer und der Mietpreis passen perfekt und ich habe mich natürlich riesig gefreut, als die beiden mir schon am nächsten Tag das Zimmer zugesagt haben 😀 Wie sich die Wohnungssuche in Heilbronn sonst so gestaltet, kann ich daher auch nicht gut beurteilen, aber viele meiner Kommilitonen haben auch schon eine bezahlbare WG gefunden und Wohnheime gibt`s auch. Also wer sucht, der findet 😛

Alles in allem, bin ich sehr zufrieden, mit Heilbronn, der Hochschule und allem was dazugehört 🙂

Ich hoffe, ich konnte die wichtigsten Fragen beantworten! Solltet ihr noch weitere Fragen haben, ab damit in die Kommentare, ich beantworte sie gerne 🙂

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.