#2 Serien – Meine TOP 4 Comedy Serien

Endlich habe ich es geschafft: Ein weiterer Post zu meinen Serientipps ist fertig! Dieses Mal stelle ich euch meine TOP 4 Comedy Serien vor. Es gibt zwar noch viel mehr Serien, die ich zu diesem Genre empfehlen könnte, aber beschränken wir uns heute erst mal auf die besten vier. Comedy Serien sind die perfekten Serien, um einfach mal abzuschalten und den Tag mit einer guten Portion guter Laune zu beenden. Auch wenn es eine allgemeine Handlung gibt und es natürlich sinnvoll ist – alle Folgen der Reihe nach anzuschauen – finde ich, könnte man bei diesen Comedy Serien auch einfach irgendeine Folge einschalten, ohne dass man die vorherigen gesehen haben muss und würde trotzdem die Handlung noch verstehen. In jeder Folge passiert immer wieder etwas Neues und wenn man die Grundhandlung einmal kennt, ist es auch möglich sich wahllos irgendeine Folge rauszupicken. Wie der Name schon sagt, dienen Comedy Serien der Unterhaltung und erfordern keine große Aufmerksamkeitsspanne – also perfekt geeignet, wenn man sich nur berieseln lassen und nicht anstrengen möchte 🙂

Also los geht`s mit meinen TOP 4 Comedy Serien!

How I Met Your Mother

Wie oft ich diese Serie schon gesehen habe… Jedes Mal aufs Neue wieder lustig und die perfekte Serie, für gute Laune oder wenn man sich einfach nur berieseln lassen will. Hat wahrscheinlich auch schon so ziemlich jeder von euch gesehen, aber wer sie noch nicht gesehen hat: Unbedingt anschauen! Gehört schon fast zur Allgemeinbildung würde ich sagen 😀

Um was es geht: Hauptsächlich geht es um Ted Mosby und die Geschichte wie er seine Frau kennengelernt hat. Diese Geschichte erzählt er seinen Kindern im Jahre 2030 – sehr ausführlich – wobei alle möglichen Erlebnisse, die den Hauptcharakteren Ted, seinem Mitbewohner Marshall, dessen Verlobten Lilly, ihrer Freundin Robin und dem Aufreißer Barney widerfahren, Folge für Folge aufgezeigt werden. Auch wenn sich das Kennenlernen der Mutter bis zum Ende der 8 Staffel hinzieht, wird es nie langweilig und den 5 Freunden passieren die außergewöhnlichsten/witzigsten Dinge. Muss man gesehen haben!

„When I`m sad I stop being sad and be awesome instead.“ ∼ Barney Stinson

Scrubs

Scrubs habe ich vor vielen Jahren immer im TV geschaut, wenn ich nach der Schule nach Hause kam 😀 Genau wie How I Met Your Mother ist es eine lustige Serie, die man immer wieder anschauen kann, ohne dass sie langweilig wird – meiner Meinung nach. Eignet sich auch super, wenn man einfach nur etwas Unterhaltendes nebenher laufen lassen will.

Um was es geht: Scrubs handelt ganz allgemein von angehenden Ärzten und ihrem chaotischen Leben. Die Hauptcharaktere sind JD (John Dorian), sein bester Freund Chris Tucker und die Blondine Elliot Reid. Die ganze Geschichte wird von JD erzählt, wobei der Zuschauer auch Einblick in seine Gedanken bekommt – die teilweise ziemlich merkwürdig/witzig sind. Der tyrannische Oberarzt Dr. Bob Kelso macht ihm und den anderen das Leben schwer und ist dauergenervt. Ebenso wie der Hausmeister, der es von Anfang an auf JD abgesehen hat. Ansprechpartner der Assistenzärzte ist Dr. Perry Cox, der teilweise als Mentor fungiert, jedoch meistens mit übertriebenem Sarkasmus heraussticht. Alles in allem eine sehr unterhaltsame Serie!

„Ich bin John Dorian, König der Vollidioten.“ (denkend) ∼ JD

New Girl

New Girl habe ich ebenfalls im Fernseher entdeckt und nachdem ich dann endlich einen Netflix-Zugang hatte, lief die Serie in Dauerschleife. Immer, wenn ich nicht weiß, was ich anschauen soll, schalte ich eine Folge New Girl ein. Eine so schön leichte und stimmungsaufheiternde Serie, bei der ich immer gute Laune bekomme!

Um was es geht: Die lebensfrohe, quirlige und sehr naive Grundschullehrerin Jessica – die von allen Jess genannt wird – hat in der Liebe kein Glück. Nach ihrer jüngsten Trennung zieht sie in die Junggesellen WG von den drei Kindsköpfen Nick, Schmidt und Coach. Die Jungs sind selbst etwas neben der Spur und kriegen ihr chaotisches Leben kaum selbst auf die Reihe, helfen Jess aber aus ihrem Trennungstief heraus und bringen ihr die Männerwelt näher. Daneben spielt eine große Rolle Jess` beste Freundin Cece, die als Model arbeitet und Schmidt den Kopf verdreht. Es folgt ein dauerndes Hin und Her, kuriose und sehr witzige Situationen und gleichzeitig entwickelt sich eine enge Freundschaft zwischen den fünf Hauptcharakteren. Eine sehr charmante Serie mit etwas gestörten Charakteren, was dem Ganzen eine sehr unterhaltsame Note verleiht.

„Hat Nick gerade zum ersten Mal gesagt, dass er mich liebt und ich hab mit Fingerpistolen geantwortet?“ ∼ Jess

Modern Family

Auf die Serie Modern Family bin ich durch Diana`s Tipp gekommen. Sie hatte mir davon erzählt und da ich zu diesem Zeitpunkt auf der Suche nach einer neuen Serie war, habe ich ein paar Folgen geschaut – und direkt bis zum Ende durchgeschaut. Die Serie ist ähnlich wie eine Reality TV Serie aufgebaut und die Personen werden zwischendurch immer wieder interviewt – also geben selbst Kommentare zum Geschehen ab. Modern Family zeichnet sich durch die sehr unterschiedlichen und gleichzeitig witzigen Charaktere aus und ist perfekt geeignet, um sich aufmuntern 0der berieseln zu lassen.

Um was es geht: Modern Family zeigt den Alltag einer Patchwork-Familie, die aus einer bunten Mischung aus verschiedenen Generationen, Ethnien und Hetero- und Homosexuellen besteht. Jay Pritschett bildet das Familienoberhaupt und lebt mit der sehr viel jüngeren Latina Gloria und ihrem Sohn aus erster Ehe (Manny) zusammen, der sich wie ein Erwachsener verhält und immer alles besser weiß. Jay hat ebenfalls Kinder aus erster Ehe: Sein Sohn Mitchell lebt mit seinem Partner Cameron zusammen und adoptieren das vietnamesisches Mädchen Lily. Jays Tochter Claire will immer alles unter Kontrolle haben, im Gegensatz zu ihrem Ehemann Phil Dunphy, der für einen coolen Dad gehalten werden möchte. Die beiden haben drei Kinder: Haley, hübsch aber nicht gerade die hellste; Alex, die Kluge und Luke, der Chaot. Bei einer Familie, wie dieser kann es ja nur drunter und drüber gehen – sehr unterhaltsam!

„Ich bin hip, ich surfe im Web. Ich simse… LOL – Laugh Out Loud, OMG – Oh My God, WTF – Why The Face.“ ∼ Phil Dunphy

 

Wie sieht`s bei euch aus? Kanntet ihr meine hier vorgeschlagenen Serien schon? Und welche habe ich nicht genannt, die ihr aber empfehlenswert findet?

Her mit euren Tipps, ich bin gespannt! 😀

Share:

6 Comments

    • 12. Mai 2017 / 20:09

      JA, das finde ich auch Yvonne! Die Serie ist einfach so wunderschön leicht 😀

  1. 12. Mai 2017 / 20:15

    Big Bang Theory finde ich auch mega witzig 😀

    • 12. Mai 2017 / 21:02

      Ja stimmt, daran hatte ich auch gedacht!
      Fällt nicht unter meine TOP4, aber gleich danach 😀

  2. 16. Mai 2017 / 10:23

    Wenn ich endlich mit Homeland fertig bin schau ich wieder in den Blogpost rein. Ich kenne mich leider noch gar nicht mit Serien aus 😀

    • 16. Mai 2017 / 18:14

      Bis dahin habe ich vielleicht noch ein paar weitere Posts fertig, dann hast du genug Serien, durch die du dich durchprobieren kannst 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.